Lernziel

Die Teilnehmenden können digitale Medien für das Lernen, die Selbstorganisation und die eigene Motivation einsetzen. Sie sammeln durch das Ausprobieren eigene Erfahrungen und reflektieren inwiefern der eigene Umgang mit digitalen Medien für die Erreichung von persönlichen Zielen förderlich oder hinderlich ist. Sie dokumentieren das in der Lehrveranstaltung gesammelte Erfahrungswissen im Sinne von Lessons Learned.

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit dem Lernen, der Selbstorganisation und der Motivation im Zeitalter der Digitalisierung. Die Bezeichnung „4.0“ steht (in Anlehnung „Industrie 4.0“) für die neuen Formen des Lernens, der Organisation und der Selbstmotivation, die durch die Vernetzung und Digitalisierung möglich werden. In der Veranstaltung beschäftigen wir uns mit diesen Themen auf einer theoretischen, praktischen und persönlichen Ebene. Eine zentrale Rolle spielt dabei das „selbst ausprobieren“ und das Reflektieren von Erfahrungen. Hierzu werden semesterbegleitend digitalen Medien, z. B. Lernressourcen im Internet, Notizwerkzeuge oder motivierende Smartphone-Apps erprobt und gesammelte Erfahrungen in einem Blog festgehalten. Nachfolgend werden die drei Themengebiete der Veranstaltung genauer beschrieben.

Lernen 4.0

Wie können digitale Medien für das Lernen genutzt werden? Wo und wie finde ich im Internet geeignete Lernmaterialien? Trägt mein lernbezogener Umgang mit digitalen Medien dazu bei, dass ich meine Ziele erreiche oder lenken mich digitale Medien eher ab? Wie kann ich digitale Medien nutzen, um mit anderen gemeinsam zu lernen?

Selbstorganisation 4.0

Welche (Online-)Tools oder Apps eignen sich für die individuelle und gemeinsame Organisation von Dokumenten, Kommunikation, Terminen, Aufgaben, Ideen, usw.? Wie können digitale Medien eingesetzt werden, um Abläufe zu strukturieren und die Produktivität zu erhöhen? Worauf ist bei der Verwendung von (Online-)Diensten zu achten

Motivation 4.0

Wie entsteht Motivation und was motiviert mich persönlich? Welche Möglichkeiten gibt, es Motivation zu fördern? Auf welche Weise führt Motivation zum Handeln und woran liegt es, dass die Durchführung manchmal so schwerfällt? Wie können digitale Medien und spielerische Elemente zur Selbstmotivation eingesetzt werden?

Prüfungsleistung

Die Prüfungsleistung besteht darin, semsterbegleitend digitale selbst Medien auszuprobieren und die gesammelten Erfahrungen in insgesamt drei Blogbeiträgen zu dokumentieren, sowie anderen Studierenden auf deren Blogeinträge Feedback zu geben. Zum Semesterende erstellen die Teilnehmenden zu einem der Veranstaltungsthemen einen kurzen Beitrag. Die Umsetzung des Beitrages soll digital erfolgen, wobei die Art der Umsetzung (z. B. als Videoclip, Blogartikel, Sway-Präsentation, Prezi, Infografik, Moodle-Lerneinheit, Webseite, …) den Teilnehmenden freigestellt ist. Idealerweise soll sich die abschließende Studienarbeit als Lerneinheit für andere Studierende eignen.

Veranstaltungsablauf

Eine typische Veranstaltung folgt diesem Muster:

  1. Input zu einem passenden Thema (Motivation, Medienkompetenz, …)
  2. Retrospektive Auswertung der Pläne, Ziele und Aufgaben der vergangenen Woche
  3. Arbeit an den individuellen Aufgabenstellungen in kleinen Gruppen